Debeka Tarif ZE50

Debeka Tarif ZE50- Der Debeka Tarif ZE50 besteht aus einer Zahnzusatzversicherung, die für jeden empfehlenswert ist. Sofern ein Zahnersatz notwendig ist, übernimmt die Debeka unter bestimmten Voraussetzungen einen 50 Prozent hohen Anteil der Kosten und erspart dem Versicherten die Zahlung einer enormen Rechnung. Zahnzusatzversicherungen gehören mit zur Basis einer Krankenversicherung und komplettieren das Leistungsspektrum innerhalb der privaten Krankenversicherung. Ferner sind sie als Zusatz für gesetzlich Versicherte eine optimale Erweiterung.

Als Versicherungs- und Finanzspezialisten wissen wir, worauf Sie achten sollten. Dabei bieten wir Ihnen eine Kombination aus kompetenter Fachberatung und stellen Ihnen die günstigen Online-Konditionen zur Verfügung.

Debeka Tarif ZE50 – Für wen die Versicherung sinnvoll ist

Debeka Tarif ZE50

Eine Zahnzusatzversicherung ist für jeden sinnvoll, ganz gleich ob er privat oder gesetzlich krankenversichert ist. Der Zahnersatz zählt mit zu den Behandlungen, die den Versicherten meist am teuersten kommen. Wer gesetzlich versichert ist, kann als Zusatz auch das sogenannte Bonusheft nutzen, doch erhält er auch hierfür (vorausgesetzt er hat es über Jahre gepflegt) nur einen kleinen Prozentteil der Kosten erstattet. Eine Zahnzusatzversicherung dagegen übernimmt bis zu 50 Prozent des gesamten Zahlungsbetrages.

Jetzt Vergleich anfordern

Zähne – Erster Eindruck und Ersatz im Alter

Ein Lächeln zählt mit zu den ersten Eindrücken, die man von jemand anders bekommt. Hierbei ist auch ausschlaggebend, wie die Zähne aussehen. Sind sie gepflegt, macht der Mensch gleich einen anderen Eindruck. Bleiben lediglich verfaulte Stümpfe im Mund zurück, womöglich sogar begleitet von einem unangenehmen Mundgeruch, ist der erste Eindruck meistens schlecht. Alleine diese Hinweise zeigen auf, wie wichtig die eigenen Zähne und deren fachgerechte Pflege ist. Denn sie öffnen uns Türen, auch wenn wir dies zumeist nicht realisieren.

DISQ testet PKV Anbieter

  • 1 Barmenia 82,5 sehr gut
    2 Axa 81,6 sehr gut
    3 Allianz 78,8 gut
    4 Münchener Verein 78,6 gut
    5 Universa 75,6 gut
    6 SDK 74,9 gut
    7 Central 74,6 gut
    8 Deutscher Ring 74,2 gut
    9 Debeka 73,6 gut
    10 HUK-Coburg 73,1 gut
    11 DKV 73,0 gut
    12 Inter 72,4 gut
    13 Hallesche 72,2 gut
    14 Continentale 70,8 gut
    15 Signal Iduna 70,3 gut
    16 Hanse-Merkur 70,3 gut
    17 LKH 69,6 befriedigend
    18 Gothaer 66,0 befriedigend
    19 UKV 64,8 befriedigend
    20 BBKK 58,1 ausreichend

Gesetzlich oder privatversichert

Wer gesetzlich versichert ist, führt ein sogenanntes Bonusheft. Es wird zu jedem Kontrollbesuch beim Zahnarzt vorgelegt und abgestempelt. Ist das Heft lückenlos geführt, erhält man von der gesetzlichen Krankenkasse einen Teil der Kosten zurückerstattet. Allerdings macht dies meist nur etwa 10 Prozent aus. Angesichts der hohen Kosten (bei Zahnerneuerungen ist der Rechnungsbetrag meist vierstellig) machen 10 Prozent nur sehr wenig aus. Daher lohnt sich die zusätzliche Absicherung mittels Zahnzusatzversicherung – ganz besonders als gesetzlich Versicherter.

ServiceValue untersucht BU Versicherungen

Unternehmen Auszeichnung
Allianz Sehr gut
Basler Sehr gut
Canada Life Sehr gut
EUROPA Sehr gut
HanseMerkur Sehr gut
HDI Sehr gut
R+V Sehr gut
SwissLife Sehr gut
WWK Sehr gut
AachenMünchener Gut
CosmosDirekt Gut
Debeka Gut
ERGO Gut
Generali Gut
HUK-COBURG Gut
Nürnberger Beamten Gut
Provinzial Rheinland Gut
Signal Iduna Gut
Alte Leipziger
AXA
Barmenia
DBV
Dialog
Die Bayerische
Die Continentale
Die Stuttgarter
Gothaer
Hannoversche
Helvetia
InterRisk
LV 1871
Nürnberger
Provinzial Nord Brandkasse
uniVersa
Versicherungskammer Bayern / Bayern Versicherung
VOLKSWOHL BUND
Westfälische Provinzial
Württembergische
Zurich

Worte der Stiftung Warentest zur Zahnzusatzversicherung

Die Stiftung Warentest, die immer wieder bemüht darum ist, Lesern die besten Versicherungen an die Hand zu geben, hält eine Zahnzusatzversicherung für einen elementaren Bestandteil der Krankenversicherung. Neben dem ambulanten und stationären Tarif sollte innerhalb einer Krankenkasse ein Tarif für Zahnbehandlungen vorhanden sein. Manche privaten Krankenkassen bieten diese daher bereits innerhalb der Standard-Tarife an. Für gesetzlich Versicherte gibt es daher den Zugriff auf separate Zahnzusatzversicherungen. Weitere Informationen zum Debeka Tarif N (private Krankenkasse) auch hier.

Der Tarif ZE50 der Debeka

Der Tarif ZE50 der Debeka bietet eine 50%ige Übernahme der Kosten, sofern Aufwendungen für zahnärztliche oder zahntechnische Leistungen in Anspruch genommen wurden. Mit dazu gehören sowohl Zahnersatz, Implantate, Einlagefüllungen (sogenannte Inlays) und Reparaturen sowie Provisorien. Als Zahnersatz bezeichnet die Debeka innerhalb des Tarifs Prothesen, Brücken, Kronen und Suprakonstruktionen. Die Leistungen sind klar definiert, weswegen jeder Versicherte genau erschließen kann, welche Leistungen ihm zustehen.

Weiteres zu den Leistungen

Die Debeka deklariert die Leistungen weiter, indem sie Aufwendungen für Leistungen als erstattungsfähig deklariert, welche innerhalb der Gebührenordnung für Zahnärzte und Ärzte angegeben sind. Dabei orientiert sie sich an der jeweils gültigen Fassung. Weicht die Gebühr von den dort angegebenen Werten ab, erstattet die Kasse die Kosten nicht, ebenso wie Mehraufwendungen, die nicht als notwendig erachtet werden und somit mit einer klaren Begründung innerhalb der Rechnung versehen sind. Die Erstattungsleistung ist auf 100 Prozent des Rechnungsbetrages begrenzt. Zum Tarif GA auch hier.

Wer sich versichern lassen kann

Den Tarif ZE50 können alle in Anspruch nehmen, die innerhalb der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind oder eine ähnliche Versicherung besitzen. Nicht versicherungsfähig dagegen sind Menschen, die sich innerhalb eines Basistarifs befinden, die nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz den Tarif als solches in Anspruch nehmen. Da derartige Leistungen innerhalb einer privaten Krankenversicherung meist bereits integriert sind, fällt ein Anspruch für diese ebenfalls aus.

Wie hoch der Beitrag ausfällt

Die Beitragsfestsetzung richtet sich nach dem Alter des Versicherten und gilt bis zur Änderung oder der Kündigung. Jugendliche und Kinder zahlen weniger, ab einem Alter von 20 Jahren ist zum jeweils Monatsersten der geringste Erwachsenenbeitrag zu zahlen. Daher können auch bereits jüngere Menschen die Versicherung in Anspruch nehmen, sofern sie die Voraussetzungen für den Abschluss erfüllen. Eine Beitragsermäßigung im Alter ist mittels Altersrückstellung möglich, sofern die technischen Berechnungsgrundlagen vorliegen.

Jetzt Vergleich anfordern

Freie Arztwahl und der Aufenthalt im Ausland

Jeder Versicherte hat die freie Arztwahl, sofern sich dieser nach der typischen Gebührenordnung richtet. Alle Mehrkosten müssen von ihm selbst getragen werden, sofern dies erforderlich ist. Kommt es innerhalb des Urlaubs zu Verletzungen und einem Behandlungsbedarf, übernimmt die Debeka innerhalb des Tarifs die typischen Leistungen, sofern der Versicherte sich innerhalb Europas aufhält. Hierbei handelt es sich um einen regulären Leistungsumfang, der im Tarif bereits festgelegt wird.

Wichtig: Sämtliche Unterlagen aufbewahren

Jeder Versicherte ist dazu verpflichtet, sämtliche Unterlagen auf Anfrage vorzuzeigen. Daher ist es wichtig, dass man nach einer Behandlung sämtliche Rechnungen aufbewahrt und diese bei der Kasse einreicht. Nur so ist es für die Kasse unproblematisch, die Rechnung zu übernehmen und den prozentualen Anteil zurückzuzahlen. Stempel und Unterschrift des Ausstellers sollten stets vorhanden sein. Ebenso muss auf den ausgestellten Rezepten der Name der versicherten Person verzeichnet sein.

Die Versicherung ist jederzeit kündbar

Sofern man mit der Zeit die Versicherung nicht mehr in Anspruch nehmen möchte, oder aber zu einem anderen Versicherer wechselt, kann man sie jederzeit kündigen. Die Kündigungsfrist ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Doch ist der genaue Zeitraum innerhalb der Papiere angegeben. Die Versicherung besitzt außerdem die Pflicht, den Versicherten mit den entsprechenden Informationen zu versorgen. Auch nach der Aufforderung, einen günstigeren Versicherungstarif anzubieten, muss die Versicherung zwingend nachkommen.

Kurz etwas zur Debeka

Die Debeka ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der im Jahr 1905 gegründet wurde. Das Unternehmen beschäftigt 16.713 Mitarbeiter und hat einen jährlichen Umsatz von etwa 12,3 Milliarden Euro. Neben Kranken- und Lebensversicherungen bietet die Debeka ein breitgefächertes Versicherungsportfolio, in dem sicherlich für jeden die richtige Versicherung enthalten ist. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Koblenz am Rhein, die Abkürzung Debeka bedeutet „Deutsche Beamten-Krankenversicherung“, die Kasse ist aber für jeden Bürger offen.

Debeka Tarif ZE50

Der Debeka Tarif ZE50 ist eine gute Zahnzusatzversicherung, die für jeden geeignet ist, der sich innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung befindet. Da ein solcher Tarif zu den drei Basisversicherungen der Krankenversicherungen zählt, ist es immer ratsam, eine solche abzuschließen. Angesichts der entstehenden Kosten bei einem Zahnersatz, von dem die Debeka bis zu 50 Prozent übernimmt, lohnt sich die Versicherung. Der Beitragssatz orientiert sich dabei am Alter des Versicherten.

Jetzt Vergleich anfordern
Kontakt zum Unternehmen

Sitz der Gesellschaften:
Koblenz
Hauptverwaltung:
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18
56073 Koblenz
Telefon: 0261-498-0
Telefax: 0261-498-5555
Web: www.debeka.de