Barmenia Tarif BKKA

Der Barmenia Tarif BKKA ist ein Zusatztarif, den gesetzlich Versicherte in Anspruch nehmen können. In
den Tarifbedingungen sind ähnliche Leistungen enthalten, die bei der PKV fast Standard sind. Das besondere an dieser Versicherung ist die Zusammensetzung. Sie schließt sowohl Zahnersatzleistungen ein als auch welche, die bei der Anschaffung einer Sehhilfe Verwendung finden. Wer in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, erhält mit diesem Tarif ein paar gute Erweiterungen.

Als Versicherungs- und Finanzspezialisten wissen wir, worauf Sie achten sollten. Dabei bieten wir Ihnen eine Kombination aus kompetenter Fachberatung und stellen Ihnen die günstigen Online-Konditionen zur Verfügung. 

Barmenia erhält Testsiegel „gut“ von Ökotest im Test der besten Krankenhauszusatztarife mit Altersrückstellung

TestplatzAnbieterTarifTestwertung
Platz 01Hallesche CSAW.1"sehr gut"
Platz 01Allianz KrankenhausBest (KHB02)"sehr gut"
Platz 01Central PlanS"sehr gut"
Platz 01R+V Klinik premium (K1U)"sehr gut"
Platz 01Inter QualiMed Z s1, QualiMed Z S1 B65"sehr gut"
Platz 02SDK SG1 KLINIKprivat"gut"
Platz 02Barmenia TopS"gut"
Platz 02ARAG 261"gut"
Platz 02AXA Komfort-U"gut"
Platz 02Alte Oldenburger K 50, K/S"gut"

Die zusätzliche Versicherung der Barmenia

Barmenia Tarif BKKA

Beim Tarif BKKA handelte es sich um einen Ergänzungstarif, der für Sehhilfen, Zahnersatz, Inlays und Auslandsaufenthalte Verwendung fand. Abgeschlossen werden konnte er vorrangig von Personen, die in einer Betriebskrankenkasse versichert sind. Zu den erstattungsfähigen Aufwendungen gehörten:

  • Sehhilfen
  • Zahnersatz und Inlays
  • Zusätzliche Leistungen bei Auslandsaufenthalten

Zu den Leistungen der Auslandsaufenthalte gehören nicht nur die stationären und ambulanten Heilbehandlungen, sondern auch Rücktransportkosten als auch Überführungskosten. Der Versicherte ist mit dieser Erweiterungspolice also für alle Fälle gut abgesichert.

Jetzt Vergleich anfordern

Die Leistungen im Einzelnen

In Bezug auf die Brillenversicherung hat der Versicherte die Möglichkeit, alle drei Jahre für 300 Euro eine neue Brille zu erwerben, deren Kosten von der Versicherung übernommen werden. In punkto Zahnersatz werden bis zu 30 Prozent der erstattungsfähigen Aufwendungen im Bereich Zahnersatz und Inlays übernommen. Wichtig ist, dass vor der Behandlung ein entsprechender Kostenvoranschlag von der Versicherung genehmigt wurde. Im Ausland übernimmt die Versicherung sämtliche Kosten zu 100 Prozent.

Zusätzliche Tarifoptionen

Die Barmenia bietet im Zuge des Abschlusses unterschiedliche Tarifoptionen an, die man optional hinzubuchen kann. Dazu gehören die Tarifstufe Z und die Tarifstufe Zahn plus. Die Tarifstufe Z umfasst sämtliche Leistungen, Sehhilfen allerdings ausgenommen. Ein deutliches Plus erlangt der Tarif mit der Tarifstufe Zahn plus, in der die Leistungen für Zahnersatz und Inlays noch einmal verbessert werden. Hier erhält der Versicherte einen Zuschuss von bis zu 10 Prozent, während für Inlays sogar 35 Prozent von der Versicherung übernommen werden.

Die Pflichten des Versicherungsnehmers

Geht der Versicherungsnehmer mit der Barmenia den Vertrag zur Absicherung mittels Zusatzversicherung ein, muss er bestimmte Pflichten erfüllen. Dazu gehört, dass der Versicherte sowohl für die bezogenen Medikamente und Leistungen im Ausland als auch bei Zahnbehandlungen einen Nachweis erbringen muss. In Bezug auf die Überführungskosten ist eine amtliche Sterbeurkunde vorzulegen. Wird die Versicherung für die Übernahme einer Sehhilfe verwendet, müssen sämtliche Kostenbelege der Versicherung vorgelegt werden. Weitere Tarife im Überblick:

Jetzt Vergleich anfordern

Der Tarif BKKA bei der Stiftung Warentest

Der Tarif BKKA wurde auch bei der Stiftung Warentest überprüft. Dort erreichte er allerdings nur durchschnittliche Leistungen. Überprüft wurde er im Jahr 2010 und mit der Note ‚befriedigend‘ bewertet, aufgesplittet in drei Teilbereiche:

  • Heilpraktikerleistungen (3,0)
  • Zahnersatzleistungen (3,3)
  • Brillenleistungen (3,2)

Im Test traten insgesamt 143 Angebote gegeneinander an. Die Stiftung Warentest überprüfte im Test nicht nur die Tarifleistungen in den drei genannten Bereichen, sondern gab auch gleichzeitig Ratschläge, worauf bei einem Abschluss zu achten ist. Ebenfalls machte sie den Leser darauf aufmerksam, dass die Beiträge im Alter auch steigen können. Weitere Neuigkeiten zu folgenden Policen:

Alternative Tarife der Barmenia

Neben dem Tarif BKKA bietet die Barmenia auch ein paar Extra-Tarife an, die für jeden zugänglich sind und nicht nur für diejenigen, die in einer Betriebskrankenkasse versichert sind. Die Barmenia startete im Test Mitte 2014 gleich mit drei unterschiedlichen Tarifen im Bereich der Zahnzusatzversicherungen, die alle unterschiedlich bewertet wurden:

  • Tarif ZGU+: 34 – 49 Euro/Monat – sehr gut (1,2)
  • Tarif AZ+/Prophy: 19 – 24 Euro/Monat – gut (2,2)
  • Tarif AZ+: 9 – 14 Euro/Monat – befriedigend (2,6)

Die Höhe der jeweiligen Prämien variiert je nach Altersklasse. Im Test war der Musterkunde 43, 58 oder 73 Jahre alt. Besonders gelobt wurde bei den Tarifen der Barmenia, dass stets eine gute Regelversorgung vorhanden ist.

Alternative für die Reise bei der Barmenia

Auch im Bereich der Reisekrankenversicherung wurde im Jahr 2014 ein neuer Test der Stiftung Warentest veröffentlicht. Die Testergebnisse:

  • Tarif Travel Family: 21,60 Euro/Jahr – sehr gut (1,4)
  • Tarif Travel Single: 10,80 Euro/Jahr – sehr gut (1,2)

Getestet wurden die Tarife für Familien und Alleinreisende. Die Barmenia erreichte in beiden Bereichen sehr gute Bewertungen. Zudem sichern sie im Familientarif auch mitreisende Kinder bis zu einem Alter von 24 Jahren ab. Einzig bemängelt wurde die Transparenz und Verständlichkeit beim Abschluss. Was die Leistungen angeht, bot die Barmenia zwei der besten Tarife und konnte sich sehr gut gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Ein paar Daten und Fakten zur Barmenia

Die Barmenia besteht seit 1904 und hat ihren Hauptsitz in Wuppertal. Sie beschäftigt 3.381 Mitarbeiter und machte im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,83 Milliarden Euro. Das Hauptgeschäftsfeld der Versicherungsgruppe beschäftigt sich mit den Policen für Privatpersonen. Doch auch ein Geschäftsfeld für Unternehmen und Geschäftskunden steht zur Verfügung. Die Barmenia verzeichnete im Jahr 2013 eine Summe von 933.179 Verträgen, mit insgesamt 1,2 Millionen versicherten Personen.

Bessere Leistungen bei Versicherung in der BKK

Mittels der Zusatzversicherung der Barmenia ist es ganz leicht möglich, als Patient die Vorzüge der PKV zu genießen. Das besondere an diesem Tarif sind die Tarifbedingungen, die extra für BKK-Versicherte aufgestellt wurden. Der Versicherte erhält über die zusätzliche Krankenversicherung sowohl Heilbehandlungen, alle drei Jahre Anspruch auf eine neue Sehhilfe und genießt zusätzlichen Schutz in punkto Auslandsaufenthalte. Doch auch jene, die nicht in einer BKK versichert sind, erhalten den entsprechenden Schutz mittels separat abgeschlossener Tarife.

Jetzt Vergleich anfordern

Kontakt zum Unternehmen:

Sitz der Gesellschaften:
Wuppertal

Hauptverwaltung:
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal

Telefon: 0202-438-00
Telefax: 0202-438-2846
Web: www.barmenia.de